Home / Wer wir sind
Miet-/Sonderpreise
10 gold. Regeln uvm.
Paddel-Touren
Impressum / AGB

NEETZE

START ist in Fahrenholz, in einem kleinen „Dörfchen“ zwischen Winsen und Lüneburg. Die Neetze ist ein kleiner, ruhiger Fluss und besonders für Anfänger geeignet. Die Neezte ist fast überall ca. 1,40 m bis 2,00 m tief und erwärmt sich deshalb relativ schnell. Das Wasser ist sauber und lädt geradezu zum Baden ein.

 

Nach ca. 1 – 1 ½  Stunde Paddelzeit erreicht man Oldershausen. Dort gibt es einen Badesteg und eine große Wiese mit überdachtem Gebäude, in dem sich eine Zapfanlage, (Gläser…..), ein riesiger Grill und sanitäre Anlagen befinden. 

 

Für die Nutzung wird eine Spende an die Feuerwehr geleistet. Von diesem Standort kann man in beide Richtungen paddeln, da es dort kaum eine Strömung gibt. Schulklassen genügt meist diese Entfernung und sie paddeln nach einem tollen Badetag zurück nach Fahrenholz. So entstehen keine Transportkosten. Auch für Kindergeburtstage wird diese Tour besonders gerne gebucht.

Weiter geht es zum Barumer See, vorbei an den Badebuchten. Auch hier steht auf Wunsch ein Gebäude mit Grill zur Verfügung. (Auskunft erteilt die Samtgemeinde Barum).

Nun wird in Richtung Reihersee gepaddelt. Zu Beginn des Reihersees, auf der rechten Seite, kommt man an einen kleinen Strand, dem sich eine Wiese anschließt. Hier gibt es einen Imbiss, Toiletten und die Möglichkeit, ein Wohnmobil oder ein Zelt aufzustellen. Bei Interesse gebe ich Ihnen gerne die Kontaktdaten.

Vom Reihersee aus kann man noch einen Abstecher von ca. 1 Std. nach Fischhausen unternehmen. Fischhausen ist ein idyllisches Plätzchen, wo die Neetze sich mit dem Elbe-Seiten-Kanal trifft.

Die Fahrt von Fahrenholz  nach Fischhausen ist eine Tagestour, die auch entgegengesetzt gepaddelt werden kann. Bei individueller Gestaltung der Strecke ab Fahrenholz – an Fahrenholz, werden keine Transportgebühren berechnet.

Sollten Sie für Ihre Kanutour nicht so viel Zeit zur Verfügung haben, bietet es sich an, von Fahrenholz nach Barum oder von Barum nach Fischhausen zu paddeln. Diese Touren dauern ca. 3 ½ Stunden.

 

LUHE TOUR

Wer ordentlich Spaß bei seiner Kanutour haben möchte, dem empfehle ich die relativ enge, kurvige – von so mancher „Stromschnelle“ begleitete Luhe.
Der früheste Einsatzpunkt für Canadier ist die Grenze des Landkreises. 
Startpunkt: Brücke Raven-Wetzen ( K20 ).
Dort werden die Boote an einem Holzsteg ins Wasser gelassen. Durch die Strömung nimmt man sogleich Fahrt auf und befindet sich, entlang an Bäumen und Wiesen, in der Natur pur.

 

Hier ist mehr die Paddeltechnik als die Kraft in den Armen gefragt um durch die z.T. bis auf 80 m, sich ziehenden Stomschnellchen zu kommen oder die Kurven zu bekommen, ohne sich quer zu stellen. Nach einer kleinen Paddeleinweisung ist es aber auch kein Problem für Anfänger!

 

 

Schon in ca 45-60 Minuten erreicht man den ersten Platz, der zum Picknick einlädt.

 

LUHMÜHLEN, DIE HOCHBURG DES REITSPORTS

Viele Kanuten, die nur eine kürzere Strecke paddeln wollen, benutzen hier den Einstieg.

An dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen., dass schon des öfteren (verständlicher) Unmut darüber ausgesprochen wurde, dass PRIVATE GRUNDSTÜCKE als öffentliche Toiletten benutzt wurden….. ( Mich stören schon die Hundehäufchen auf meinem Grundstück!). Also Leute, nutzt hier in Luhmühlen bitte das extra aufgestellte Dixi! Bitte!

Manchmal ist diese beliebte Einsatzstelle stark frequentiert – dann bietet sich zum Picknicken die Wiese gegenüber dem Parkplatz an.

 

 

 

 

Gestärkt geht es jetzt weiter flussabwärts in Richtung Winsen. An schönen Häuschen und Wäldern entlang, kann man die Ruhe genießen.

Da fällt mir ein….. warum mögen die Chinesen Winsen so gerne???  - Da haben sie ihre (L) Ruhe! 

Beim Gut Schnede gibt es eine riesige Zucht von Jagdhunden und wenn grad´ kein Gebell ist, hört man den -Wasserfall-  des alten Holzwehres, was man nicht durchfahren kann. Kurz davor (man hört und sieht es rechtzeitig) paddelt man scharf links um dann gleich danach auf der rechten Seite anzulegen.

Hier müssen die Boote ca. 20 Meter umtragen werden. Auch hier ist ein idyllisches Plätzchen für eine Rast.

Nach einer weiteren Stunde, unterbrochen von einer befahrbaren, jedoch schon bemerkenswerten Stromschnelle, wo der Vordermann schon ein bisschen nass wird, (alternativ hat man hier aber auch die Möglichkeit zu Umtragen) erreicht man schließlich

GARSTEDT

Hier befindet sich ein großer Parkplatz, eine Köhlerhütte, in der man nach Absprache mit der Gemeinde Garstedt  ein Lagerfeuer entfachen und grillen kann, und eine große Wiese.

Für die meisten Paddler endet hier die Tour. War der Start in Wetzen, so hat man eine Strecke von ca 4 Stunden  un 15 Flußkilometern hinter sich.

Ist man von Luhmühlen nach Garstedt gepaddelt, so sind es ca 10 km

und 3 Stunden Paddelzeit.

 

Man kann jedoch noch nach BAHLBURG  weiterpaddeln…  da landet man dann nach einer weiteren Stunde, wo sich auf der rechten Seite ein Holzsteg befindet. 

Die Strecke von Luhmühlen nach Bahlburg ( 14 km ) entspricht etwa der Entfernung von Wetzen nach Garstedt.

Für geübtere / ausdauerndere Paddler besteht noch die ;Möglichkeit bis nach Luhdorf zum Sperrwerk zu paddeln.. ( von Luhmühlen nach Luhdorf ca 4,5-5 Stunden 17 km, ein bisschen ungünstig die Boote dort zu beladen)

Möchte man weiter in Richtung Winsen paddeln, so muss man die Boote ca. 200 Meter umtragen, um sie wieder hinter dem Sperrwerk einzusetzen. Dort befindet sich übrigens ein Übungsplatz für Kajaks, wo man verschiedene Paddeltechniken erlernen kann.

Die Strecke von Luhdorf nach Winsen hat wieder mehrere kleine Stromschnellchen und bringt uns zurück in die Zivilisation. Endstation ist schließlich beim ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau.

Auf der RECHTEN Seite befindet sich ein Holzsteg; wo man bequem ein- und aussteigen kann.

 

SPIELPLATZ WINSEN

Hier kann man sich beim Imbiss stärken, Minigolf spielen….

Ihr habt Kinder dabei? – und wisst, wie problematisch manchmal die Organisation mit den Autos ist?

Dann stellt doch einfach ein Auto auf den Luhe Parkplatz – oder jeden anderen Ausstiegsort -

So kann dieses Auto die Fahrer zum Einstiegsort bringen, während die Kids auf dem Spielplatz umhertoben oder dort schon mal der Grill angeheizt wird.

Nicht zu vergessen, wäre es auch schön, wenn „ZWEI  KRÄFTIGE“ zum Beladen der Boote am Ziel blieben

Es hat auch schon diverse KINDERGEBURTSTAGE gegeben, wo "nur von Luhdorf nach Winsen gepaddelt wurde und anschließend der Spielplatz und die Grillplätze erobert wurden…

Siehe auch etwas detailliertere BESCHREIBUNG DER NEETZE – TOUR; DIE GÜNSTIGERE Alternative für kleinere Kids.

 

Hinweis: Himmelfahrt und Pfingsten ist es verboten, auf der LUHE zu paddeln. Ausgenommen ist lediglich der Abschnitt von Garstedt nach Luhdorf

 

 

Ilmenau-Tour (17 km), ohne Shuttel-Probleme:

Damit man sich die ganze Zeit spart, die Autos vom Einsatzort zum Ankunftsplatz z.B. zu transportieren, bietet diese Tour sich an,  bequem mit öffentlichen Transportmitteln zu fahren.

Man fährt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Bienenbüttel und geht von dort aus ca. 10 Minuten (bei der Kirche links abbiegen) zum Anleger. Von dort aus geht es mit der Strömung entspannt über Melbeck und Deutsch-Evern nach Lüneburg. Vobei am Ruder - und Kanu-Club bis Schröders Garten. Auf der gegenüberliegenden Seite werden die Boote in Empfang genommen. 

 

Von Uelzen nach Bad Bevensen über Emmendorf, Walmstorf, Nassennottorf, Jastorf, Klein Bünstorf, Bad Bevensen. Sehr schöner, sauberer Heidefluß, der durch eine parkähnliche Landschaft fließt. Auch für Anfänger gut geeignet. Einsatzpunkt: Uelzen, am Ende der Straße ,,Neu Ripdorf" unterhalb der Brücke über die Wipperau oder an der Außenmühle. Aussatzpunkt: Bad Bevensen, hinter dem Kurpark und der alten Kläranlage, vor der Fußgängerbrücke, am Straßenknick "Glockeneichenstraße/Ilmenautal".

Zwei-Tagestour (46 km):

Von Emmendorf nach Lüneburg über Walmstorf, Nassennottorf, Jastorf, Klein Bünstorf, Bad Bevensen, Bruchtorf, Bienenbüttel und Grünhagen.

Sehr lohnende Zwei-Tagestour mit Übernachtung in Bienenbüttel (Biwakplatz im OT Wichmannsburg). Neben dem schönen u. sauberen Heidefluß befinden sich einige Sehenswürdigkeiten direkt oder in der Nähe des Flusses. Lohnender Aufstieg zum Elbe-Seitenkanal bei Jastorf, mit schöner Aussicht auf das Tal. Bad Bevensen mit Kurpark u. schöner Fußgängerzone, Medingen mit sehenswertem Kloster, Wichmannsburg mit alter Kapelle von 1520 und Schnitzaltar, Lüneburg mit historischer Altstadt.

Umtragestelle: Bad Bevensen-Medingen. Bootswagen erforderlich.

Einsatzstelle: In Emmendorf südlich der Straßenbrücke.

 

 

 

Aussatzstelle: Lüneburg, DKV-Platz kurz vor der ersten Wehranlage am westlichen Ufer. Von der "Berliner Straße" Richtung Dannenberg für ein paar Meter auf der Straße "Friedrich-Ebert-Brücke", sofort links auf Fahrweg durch Schrebergärten an den Fluß.


Rauteg-sports  |  04179 755 680